Formel-3-EM: Neue Frist und Ergebnisse der Einschreibung

Die Frist zur Einschreibung wurde verlängert. Die Formel-3-Em hat die Einschreibung im Anmeldverfahren von momentan 24 Autos für die Saison 2016 bestätigt. Um die Flexibilität für einen eventuell früheren Saisonstart zu erlauben, war ursprünglich das Ende der Enschreibfrist auf Mitternacht des 15. Februars festgesetzt worden. Der Automobil-Weltverband (FIA) hat enschieden, die Frist für die Finalanmeldung um noch zwei weitere Wochen zu verlängern. So haben sie den Teams noch eine Chance gegeben um ihre Vorbereitungen zu finalisieren. Dies alles aus dem Grund, da die Serie erst am 1. bis 3. April mit den Rennen startet.

Die Meisterschaftseinschreibungen werden so bis einschließlich 29. Februar akzeptiert, ehe die Teams am 3. und 4. März in Vallelunga testen. Der Präsident der FIA Single Seater Commission, Stefano Domenicali, war der Meinung, dass die Verlängerung der Einscreibfrist nur logisch war. Er sagte: „"Es hat keinen Sinn ergeben, den Einschreibeschluss um zwei Wochen nach vorne zu verlegen, wenn wir die jetzige Saison zur gleichen Zeit starten, wie im vorangegangenen Jahr,"

"Einige Teams haben uns zu verstehen gegeben, dass sie etwas mehr Zeit brauchen, um Verträge abzuschließen - wir wollen ihnen Gelegenheit geben, dies zu tun", erklärte der Italiener.

Für die Saison 2016 sind derzeit 24 Autos von sieben Teams eingeschrieben. Die Teams für die Saison 2016 sind: Mücke, HitechGP, Carlin, Threebond with T-Sport, Van Amersfoot, Motopark und Prema. Gemeinsam mit Nick Cassidy, dem japanischen Formel-3-Meister und dem Gewinner der italienischen Formel 4 Ralf Aron, kehren Maximilian Günther und Lance Stroll in ihrem zweiten Jahr zu Prema zurück.

Mit Verpflichtungen von Rookie Ben Barnicoat, George Russell, und Force-India-Junior Nikita Mazepin, verspricht schon jetzt das neue Team HitechGP für die Saison 2016 einer der Titelanwärter zu werden. Bei Van Amersfoot werden die zwei Briten Harrison Newey und Callum Ilott gemeinsam mit dem Brasilianer Pedro Piquet an den Start gehen.